Viskosität von MGO mit Kelvion Kühler-Skids optimieren

Pressemitteilung

06. September 2016 Um Marine Gas Oil (MGO) mit niedrigem Schwefelgehalt trotz der geringen Viskosität zu nutzen, bietet sich die passive Kühlung mit See- oder Frischwasser an. Gegenüber Systemen mit Kaltwassersätzen weisen die passiven Kühllösungen geringere Betriebskosten auf und erfordern weniger Wartung.

Viskosität von MGO mit Kelvion Kühler-Skids optimieren
Viskosität von MGO mit Kelvion Kühler-Skids optimieren

Durch den Einsatz von Kelvion MGO-Kühlern lässt sich der Brennstoff in der Regel auf 35 °C bis 40 °C herabkühlen, so dass eine für die meisten Maschinen ausreichende Viskosität von 2 bis 3 Zentistokes (cSt) erreicht werden kann. 

Angeboten werden sowohl die einzelnen Wärmetauscher als auch komplette Skids, bei denen Wärmetauscher, Verrohrung und die relevanten Armaturen auf einem platzsparenden Gestell – wahlweise mit Auffangwanne – zu einem kompakten Kühlsystem zusammengestellt und fertig montiert sind. Die Kühlwirkung lässt sich über ein Drei-Wege-Ventil steuern. Je nach Ventilstellung wird mehr oder weniger des MGO über den Kühler geleitet, um anschließend mit ungekühltem Brennstoff auf die Zieltemperatur gemischt zu werden. Für weitgehend konstante Betriebsbedingungen eignet sich ein manuell zu betätigendes Drei-Wege-Ventil, bei wechselnden Temperaturen empfehlen sich Skids mit Automatik-Ventil, Stellantrieb und Thermofühlern.

Herzstück der Kelvion MGO-Kühler sind gedichtete Plattenwärmetauscher der NT-Serie. Bei ihnen sorgt eine optimierte Wellung der Platten (OptiWave-Design) für eine gleichmäßige Beströmung über die gesamte Breite, was den Wärmeübertrag verbessert. Somit ist für eine bestimmte Kühlleistung nur eine geringe Gesamt-Wärmetauscherfläche erforderlich. Die NT-Serie zeichnet sich außerdem durch ihre einfache Handhabung Wartung und Montage aus: Das selbstzentrierende Plattensystem bewirkt eine perfekte Ausrichtung des Plattenpakets beim Zusammenbau und die kleberlosen Dichtungen werden exakt positioniert und bleiben daher länger funktionsfähig. Für die Kühlung mit Frischwasser eignen sich Platten aus Edelstahl (AISI316), für die Seewasserkühlung sind Titan-Platten erhältlich.

Kelvion auf der SMM, Hamburg, 6.-9. September 2016, Halle A3/Stand A3.216

Veröffentlichungsvermerk: Bei Veröffentlichung bitten wir um ein Belegexemplar.

Zurück zur Übersicht

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen?

Nicole HückelsSenior Manager Press Relations and Trade FairsTelefon: +49 234 980 2584Fax: +49 234 980 34 2584
Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Mit Ihrem Besuch auf www.kelvion.com stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.