Agrochemikalien

Mehr Energieeffizienz bei Düngemittelfabriken

Angesichts der wachsenden Weltbevölkerung müssen immer mehr Menschen ernährt werden. Gleichzeitig stehen immer weniger Anbauflächen zur Verfügung, sodass Landwirte vor der Herausforderung stehen, bei gleichbleibender Qualität und Beschaffenheit höhere Erträge auf ihren Flächen erzielen zu müssen. Dies wiederum bedeutet eine höhere Nachfrage nach Agrochemikalien.

Agrochemikalien

Für das Wachstum der Pflanzen sowie zur Ertragssteigerung werden Düngemittel und Bodenverbesserer sowie Wirkstoffe wie Pestizide und Herbizide zum Schutz vor Schädlingen, Krankheiten und Unkräutern benötigt. Moderne chemische Düngemittel enthalten wichtige Nährstoffe wie Stickstoff, Phosphor, Kalium, Schwefel, Magnesium und Calcium. Die meisten Stickstoffdünger werden aus Ammoniak – eine chemische Verbindung aus Stickstoff und Wasserstoff (NH3) – nach dem Haber-Bosch-Verfahren synthetisch hergestellt.

Die Herstellung von synthetischem Stickstoffdünger ist äußerst energieintensiv. Daher unterstützt die Wärmetauschertechnologie von Kelvion optimale Wärmeübertragungsraten bei gleichzeitiger Rückgewinnung der Abwärme. Unsere Rekuluvo-Luftvorwärmer werden weltweit in zahlreichen Düngemittelfabriken eingesetzt und übertragen die Abwärme von Abgasen zum Luftvorwärmer. Ferner können die vollverschweißten Plattenwärmetauscher und die Rohrbündelwärmetauscher von Kelvion aus Niedrigtemperatur-Vakuumdämpfen Energie zur weiteren thermischen Nutzung zurückgewinnen.

Haben Sie noch Fragen?

Cookie-Einstellungen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugten Cookie-Einstellungen

Details zu den Cookies

Einführung von technisch notwendigen Cookies
Technisch notwendige Cookies sind erforderlich, um die Webseite nutzbar zu machen. Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen wie beispielsweise die Seitennavigation und den Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite. Ohne diese Cookies kann die Webseite nicht ordnungsgemäß funktionieren.

Einführung von Marketing-Cookies
Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Dadurch können für den Nutzer relevante Anzeigen geschaltet werden, die wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Cookie-Historie