100-jähriges Firmenjubiläum von Kelvion

Embrace our past. Build our future

12. Februar 2020 Als Otto Happel sen. 1920 die Gesellschaft für Entstaubungs-Anlagen (GEA) gründete, legte er den Grundstein für eine anhaltende Erfolgsgeschichte. Heute, 100 Jahre später, ist Kelvion mit über 5000 Mitarbeitern und 47 Standorten weltweit ein Global Player im Wärmetauschergeschäft. Der Hauptsitz ist nach wie vor in Bochum. Unter dem Motto “Embrace our past. Build our future“ feiert das Unternehmen im Jahr 2020 sein hundertjähriges Firmenjubiläum.

100-jähriges Firmenjubiläum von Kelvion

Die Anfänge als Gesellschaft für Entstaubungs-Anlagen
Kelvion würde dem Urvater des Unternehmens, Otto Happel sen., gefallen. Happel war ein Vollblutunternehmer mit außergewöhnlichen technischen Fähigkeiten und Kenntnissen. Er gründete mit 34 Jahren die Gesellschaft für Entstaubungsanlagen in Bochum. Getrieben von dem Wunsch, technische Innovationen voranzutreiben, stellt er schon zwei Jahre später den ersten Kreislaufkühler mit elliptischen Rippenrohren vor. Diese erste Produktentwicklung schaffte die Basis für die drei Jahre später erfolgte Umbenennung in GEA Luftkühlergesellschaft mbH – und eine Vielzahl weiterer Produktinnovationen: Dazu gehörte unter anderem der 1935 vorgestellte Luftkondensator. Umso größer war die Lücke, die der Tod Otto Happels 1948 hinterließ.

Vom Segment der GEA Group zur Marke Kelvion
Ein Meilenstein in der GEA Geschichte folgte 1989 mit dem Börsengang. Der Unternehmenswert wuchs weiter, und 1999 übernahm die mg technologies AG die GEA. 2005 folgte die Umbenennung in GEA Group. Das Wachstum hielt an, sodass es zu Überschneidungen kam. Mit einer weiteren Reorganisation schaffte die GEA 2010 wieder Klarheit: Aus den Divisionen wurden trennscharf abgegrenzte Segmente. Das größte unter ihnen war das Segment Heat Exchangers (HX).

2013 fiel jedoch die Entscheidung zum Verkauf dieses Segments – es war hoch attraktiv, aber entsprach nicht den originären Unternehmenskompetenzen. Schon im Oktober 2014 war mit der Beteiligungsgesellschaft TRITON der Käufer gefunden. Ein weiteres Jahr später wurde aus dem ausgegliederten Segment Heat Exchangers ein eigenes Unternehmen. Als Kelvion schreibt es seither seine eigene Geschichte.

Veröffentlichungsvermerk: Bei Veröffentlichung bitten wir um ein Belegexemplar.

Zurück zur Übersicht

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen?

Karin Pyc
Karin PycHead of Communication Telefon: +49 234 980 2580Fax: +49 234 980 34 2580
Cookie-Einstellungen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugten Cookie-Einstellungen

Details zu den Cookies

Einführung von technisch notwendigen Cookies
Technisch notwendige Cookies sind erforderlich, um die Webseite nutzbar zu machen. Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen wie beispielsweise die Seitennavigation und den Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite. Ohne diese Cookies kann die Webseite nicht ordnungsgemäß funktionieren.

Einführung von Marketing-Cookies
Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Dadurch können für den Nutzer relevante Anzeigen geschaltet werden, die wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Cookie-Historie