Kelvion entwickelt Doppelrohr-Sicherheitswärmetauscher im Rahmen von MethQuest weiter

Pressemitteilung

02. Oktober 2018 Das Leitprojekt MethQuest verfolgt das Ziel, umweltfreundliche, bezahlbare und praktikable Gastechnologien für eine erfolgreiche Energiewende zu entwickeln. Dazu soll mit Strom aus erneuerbaren Energien im so genannten Power-to-Gas-Verfahren erneuerbares Gas gewonnen und anschließend als Kraftstoff verwendet werden. 27 Partner aus Forschung, Industrie und Energiewirtschaft arbeiten an Lösungen, die den Verbrauch von fossilen Brennstoffen signifikant senken können. Kelvion entwickelt im Rahmen von MethQuest am Standort Monzingen einen neuen Doppelrohr-Sicherheitswärmetauscher.

Nicht nur im Stromsektor, auch in den Bereichen Wärme, Kälte und Verkehr sollen fossile Energieträger nach und nach durch erneuerbare Energien ersetzt werden. Dabei kann die sogenannte Sektorkopplung helfen.
Nicht nur im Stromsektor, auch in den Bereichen Wärme, Kälte und Verkehr sollen fossile Energieträger nach und nach durch erneuerbare Energien ersetzt werden. Dabei kann die sogenannte Sektorkopplung helfen.
MethQuest Logo © MethQuest
MethQuest Logo © MethQuest

Das auf drei Jahre angelegte Leitprojekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit insgesamt rund 19 Millionen Euro gefördert und ist sektorübergreifend aufgestellt. Unter der gemeinsamen Koordination von Rolls-Royce Power Systems und der DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) entwickeln Ingenieure und Forscher aus sechs unterschiedlichen Verbundvorhaben (MethFuel, MethCar, MethPower, MethGrid, MethSys sowie MethMare) Lösungen, durch die methanbasierte Kraftstoffe aus erneuerbaren Quellen gewonnen, in mobilen und stationären Anwendungen genutzt und schnell in den Markt eingeführt werden können. Während Gas insbesondere in der Wärmeversorgung weit verbreitet ist, ist dessen Potenzial im Personen-, Güter- und Schiffsverkehr bisher kaum erschlossen.

Wärmetauscher für den Hochdruckbereich

Im Bereich MethMare werden zwei verschiedene Konzepte für schnelllaufende und dynamisch betreibbare Gasmotoren für die Schifffahrt detailliert betrachtet, um die technologische, ökologische und wirtschaftliche Machbarkeit nachweisen zu können. Das Ingenieursteam von Kelvion entwickelt für diesen Bereich einen neuen Doppelrohr-Sicherheitswärmetauscher, der besonders in hohen Druckbereichen zuverlässig und effizient arbeiten soll.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier.

Veröffentlichungsvermerk: Bei Veröffentlichung bitten wir um ein Belegexemplar.

Zurück zur Übersicht

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen?

Michael MünchMarket CommunicationTelefon: +49 89 744 73 264Fax: +49 89 744 73 107
Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Mit Ihrem Besuch auf www.kelvion.com stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.